Meene Kleene

Heute  haben wir wieder einen Mailmarathon hingelegt , aber der von gestern ist nicht zu übertreffen, das war ein Mail-Duell sondersgleichen

Auf der einen Seite haben wir uns geschrieben, dass wir uns lieb haben, auf der anderen Seite haben wir diskutiert. Es waren zwei Seiten unseres Wesens am Werk. Der eine liebevolle und der andere weniger liebevollere Teil.

 

Plötzlich funktionierte mein web nicht mehr: Wartungsarbeiten von 23.00 bis 01.00 Uhr hieß es dort. Und ich dachte, ich spinne, Allerdings habe ich dann bei gmx weitergeschrieben, aber da warst du sicher schon im Bettchen Ich bin dann ungefähr eine Stunde später nochmal ins web, da ging es wieder. Ich habe dir zurück geschrieben, aber da war es dann sicher schon zu spät. Schade!

 

Schon seit Wochen fühle ich mich einsam, verlassen und allein. Natürlich habe ich meine Freunde, aber ich vermisse ganz jemand anderen. Meine Tochter S., die ich von Herzen lieb habe, sie hätte ich jetzt gern bei mir.

 

Wir würden so viel unternehmen, gemeinsam lachen, vielleicht auch gemeinsam weinen, wenn uns danach zumute ist, wir wären ganz einfach Mutter und Tochter. Ich fände es sooo schön, wenn sie hier wäre, aber ich kann auch verstehen, dass es noch nicht soweit sein kann, sie wird erst ins "Betreute Wohnen" gehen, das allerdings nur eine vorübergehende Lösung ist. Die endgültige Lösung lässt aber auch nicht mehr allzu lang auf sich warten und das ist gut so. Wir gehören nämlich zusammen, Tochter und Mam

 

Ich hab dich unendlich lieb meine Kleine,

deine Mam

 

22.2.08 01:27

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(27.2.08 20:39)
.. führs weiter.... jeden abend...... halte deine gedanken fest...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen